Das seit 2013 jährlich im Burghof Lörrach stattfindende Between the Beats Festival hat den Anspruch „populäre Musik abseits des Mainstream“ präsentieren zu wollen.

Der Burghof Lörrach bietet sich dabei als gebührender Veranstaltungsort an. Die Wandelbarkeit des Hauses wird vom Deko-Team für das Festival vollends ausgenutzt. Dann wird ein Ort mit besonderer Clubatmosphäre geschaffen, wo gemeinsam in die unzähligen Facetten des Indie-Genres eingetaucht und ein Stück Musikgeschichte gefeiert werden kann. Seit 2016 finden zusätzlich erstmals Between the Beats-Konzerte im Alten Wasserwerk in Lörrach statt.

Entstanden aus der englischen Punk- und New Wave-Bewegung der 1980er Jahre hat sich weitab des musikalischen Mainstreams – geprägt durch Do-It-Yourself-Mentalität und eine antikommerzielle Grundeinstellung – Indie zu einem dynamischen, trendsetzenden, aber auch schnelllebigen Genre entwickelt. Durch unterschiedlichste Bands wie The Strokes, Mumford & Sons oder auch Metronomy bekannt geworden, ist Indie heute populär wie nie zuvor. Gleichzeitig entstehen im urbanen Underground und in den Nischen des Internets ständig neue Trends, Bands und Subgenres.

Diese Vielseitigkeit lässt sich beim Between the Beats Festival in Lörrach live erleben: Mit viel Herzblut und in liebevoller Recherchearbeit wird jährlich ein besonderes Line Up zusammengestellt, bei dem aufstrebende und bereits beliebte Bands und Künstler ihre Musik präsentieren. An mehreren Abenden werden musikalische Leckerbissen aus den schier unendlichen kreativen Weiten des Indie geboten – überraschend, bewegend, experimentell.